iOS 6.1.3 Beta 2 schließt die Lücken die vom Jailbreak genutzt werden

evasion 300x300 iOS 6.1.3 Beta 2 schließt die Lücken die vom Jailbreak genutzt werdenWer sein iPhone oder iPad gejailbreakt hat, der sollte das nächste Update auf die Version iOS 6.1.3 erstmal auslassen, denn offenbar hat Apple alle für den Jailbreak genutzten Lücken gefunden und in der neuen Version geschlossen. Offenbar wurden aber nicht alle Lücken von Apple geschlossen. Forbes berichtet, dass David Wang vom evad3rs Team am Wochenende die neue Version aufgespielt hat und dabei herausgefunden hat, dass eine der fünf genutzten Lücken geschlossen wurde. Dabei handelt es sich um einen Bug in den Zeitzonen-Einstellungen von iOS.

Apple ist relativ langsam beim Schließen der Lücken

Bei früheren Jailbreaks hatte Apple die Sicherheitslücken schneller geschlossen, als das bei dem aktuellen der Fall ist. Der Evasi0n Jailbreak ist jetzt seit einigen Wochen auf dem Markt und funktioniert in einer aktualisierten Version auch mit iOS 6.1.2. Dass der Jailbreak von den Nutzern gewünscht wurde zeigen die Rekord Downloadzahlen von Evasi0n. Der Mitentwickler Wang vermutet, dass Apple noch rund einen Monat braucht, eh das Unternehmen die neue Version iOS 6.1.3 auf den Markt kommt. So lang funktioniert der Jailbreak der aktuellen iOS Version auf jeden Fall.

Die neue iOS Version wird endlich den Passcode Bug beheben

Nötig hätte das mobile Betriebssystem die neue Version schon vorher. Immerhin ist mit dem Passcode Bug eine ziemlich große Sicherheitslücke enthalten. Damit lässt sich das Gerät ohne Eingabe des Sicherheitscodes entsperren. In iOS 6.1.2 wurde der Bug nicht behoben. Das soll mit der neuen Version von iOS 6.1.3 endlich passieren. Weiterhin sollen darin auch einige Verbesserungen für japanische Nutzer in Apple Maps enthalten sein.