Messenger für iPhone: WhatsApp und Alternativen

exchange Messenger für iPhone: WhatsApp und Alternativen

Eine der wichtigsten Funktionen auf Smartphones wie dem iPhone ist die Möglichkeit der Kommunikation via Text. Während seit Beginn des Mobilfunks dafür vorwiegend die SMS genutzt wurde haben sich mittlerweile zahlreiche Alternativen gefunden, mit denen die mobile Kommunikation via Text zum einen günstiger, zum anderen aber auch mit mehr Features ausgestattet wird. Während die SMS und auch die MMS so immer mehr an Bedeutung verlieren, gewinnen die mobilen Messenger wie WhatsApp und Co. Wir haben für euch eine Auswahl empfehlenswerter Messenger Apps für iOS für euch zusammengetragen, mit denen die mobile Kommunikation gelingt.

WhatsApp ist der Klassiker unter den mobilen Messengern

whatsapp besonders auf dem iphone unsicher Messenger für iPhone: WhatsApp und AlternativenEiner der ersten und wichtigsten verfügbaren Messenger für unheimlich viele Plattformen ist WhatsApp. Der Dienst ermöglicht das Einloggen der Nutzer mit Hilfe der eigenen Handynummer. Neben normalen Textnachrichten können über WhatsApp auch Gruppengespräche geführt, Bilder und Videos versendet oder der eigene Standort geteilt werden. WhatsApp ist für eine Vielzahl von Systemen wie iOS, Android, BlackBerry, Symbian, Windows Phone 7 und Nokia S40 verfügbar weshalb die App eine hohe Verbreitung genießt. Das Programm wurde jedoch auch immer wieder aufgrund seiner fehlenden oder leicht zu umgehenden Verschlüsselung kritisiert. Aufgrund der hohen Verbreitung entscheiden sich dennoch viele Nutzer für die App. Hier kann die App für iOS zum Preis von 99 Cent heruntergeladen werden.

Kik Messenger: Große Nutzerbasis und mehr Sicherheit

Im Gegensatz zu WhatsApp ist die Nutzung vom Kik Messenger komplett kostenlos. Weder für das Herunterladen der App, noch für die kik hat 19 millionen nutzer weltweit Messenger für iPhone: WhatsApp und AlternativenNutzung fallen Gebühren an. Mit 19 Millionen Nutzern ist Kik Messenger derzeit die Nummer 2 im Bereich der mobilen Messengern. Ein besonderer Vorteil der App sind sowohl die Sicherheit als auch die Geschwindigkeit. Der Kik Messenger arbeitet aktiv mit einer sicheren Verschlüsselung. Dennoch erreichen, so zeigten bereits verschiedene Tests, die Nachrichten so schnell die Nutzer wie bei keinem anderen Messenger. Neben dem Versand von Sofortnachrichten können auch Bilder sowie der Standort an Freunde freigegeben werden. Auch der Versand von Offlinenachrichten ist möglich. Die Nachrichten werden dann sobald eine Verbindung zum Internet besteht versendet. Auch Gruppenchats sind in Kik problemlos möglich. Die Verbreitung vom Kik Messenger ist erheblich geringer als die von WhatsApp. Dennoch lohnt sich ein Blick auf diese Alternative, die für ähnlich viele Plattformen verfügbar ist wie der Branchenprimus. Hier gehts zum Kik Messenger für iOS.

ChatOn bringt eine Browseroberfläche mit

chaton bringt eine große funktionsvielfalt mit Messenger für iPhone: WhatsApp und AlternativenSicher: Samsung wird von Apple-Fans nicht besonders gemocht. Es gibt auch gute Gründe, warum Apple Fans dieses Unternehmen nicht mögen. Jedoch hat das Unternehmen für Apple Fans mit ChatOn eine gute Messengeralternative ins Leben gerufen, mit der Freunde untereinander in Kontakt bleiben. ChatOn ermöglicht die von den anderen Messengern bereits bekannten Features auf dem Smartphone. Das heißt ein 1:1 Chat, Gruppenchat, den Versand von Multimediadateien wie Fotos und Videos. Auch animierte Nachrichten, Kalendereinträge, Kontakte oder Sprachnachrichten können über ChatOn verschickt werden. Wo sich das Programm jedoch von der Konkurrenz unterscheidet ist der nicht rein mobile Ansatz. Statt nämlich lediglich auf Smartphones chatten zu können erlaubt es das Programm Nutzern auch, sich auf der Internetseite von ChatOn einzuloggen und darüber mit Freunden zu chatten. Die Oberfläche des Programmes ist gut gelungen. Zudem garantiert Samsung eine hohe Sicherheit bei der Übertragung durch eine passende Verschlüsselung. ChatOn genießt dadurch, dass es auf allen aktuellen Samsung Smartphones (oder wie wir sie nennen iPhone Kopien) vorinstalliert ist eine weite Verbreitung. Hier gehts zu ChatOn für iOS.

Yuilop: Kostenlos SMS verschicken und telefonieren

Für viele Nutzer ist es der Traum: Kostenlos zu telefonieren und SMS verschicken. Tatsächlich werden Flatrates immer günstiger, die nicht nur yuilop logo1 300x197 Messenger für iPhone: WhatsApp und Alternativeneine mobile Internetanbindung, sondern auch eine passende Flatrate in alle Netze sowie zum SMS verschicken mit an Bord haben. Wer eher wenig telefoniert oder SMS verschickt, der kann auf die App Yuilop zurückgreifen. Auch als mobiler Messenger eignet sich dieses Programm gut, da es nicht nur den Versand und Telefonate an normale Handynummern, sondern auch mit Hilfe eines Chatprotokolls ermöglicht. Mit Yuilop bekommen Nutzer eine kostenlose neue Handynummer, über die SMS verschickt und Telefonate geführt werden können. Als Antwort auf die SMS kann direkt auf die Nummer von der sie gesendet wurde zurückgeschrieben werden. Bei Telefonaten wird derzeit noch die normale Handynummer als Ausgabenummer genutzt. Yuilop nutzt ein Punktesystem für den Versand von SMS und die Telefonate an herkömmliche Nummern. Telefoniert ein Nutzer oder verschickt er eine SMS, so werden ihm Punkte von seinem Konto abgezogen. Aufgeladen werden kann das Konto mittels Partnerangeboten – zum Beispiel das Herunterladen einer App, das Abonnement eines Newsletters oder der Teilnahme an einem Gewinnspiel. Außerdem kann durch Chatten mit anderen Yuilop-Nutzern das Punktekonto aufgebessert werden. Ab Ende Oktober soll auch die Option wieder verfügbar sein über den Empfang von SMS auf die eigene Yuilop Nummer Punkte zu erhalten. Yuilop gibt es im App Store zum Download.

KakaoTalk: Nicht nur chatten sondern auch Reden

kakaotalk durchsucht keine adressbücher Messenger für iPhone: WhatsApp und AlternativenEine sehr viel gelobte App unter den WhatsApp Alternativen ist KakaoTalk. In den Programm enthalten ist nicht nur die Option des 1:1 Chats, der Gruppenchats und dem Versand von Multimediadateien, sondern auch eine Kennenlernoption namens FriendsPlus, mit deren Hilfe neue Nutzer als Freunde hinzugefügt werden können. Abgesehen davon können Nutzer von KakaoTalk auch untereinander telefonieren. Wer nicht möchte, dass sein komplettes Adressbuch zum Finden neuer Kontakte auf die Server des Messengerprogramms geladen werden, der ist bei KakaoTalk an der richtigen Adresse. Die App überprüft das Adressbuch nicht auf neue Kontakte. Stattdessen müssen Nutzer als Freunde mit Hilfe der eigenen ID gefunden werden. Damit der Umzug auf einen neuen Account bei KakaoTalk möglich ist – zum Beispiel weil ein Passwort vergessen wurde oder ein neues iPhone gekauft wurde – ist eine Import- und Exportfunktion in der App enthalten, die ein problemloses Transferieren der eigenen Kontakte ermöglicht. Die Software ist für eine Vielzahl von Plattformen erhältlich. Derzeit nutzen allerdings vor allem Insider KakaoTalk. Das Programm kann kostenlos im App Store heruntergeladen werden.

Facebook Messenger: Die Chatfunktion für das eigene iPhone

Vor einiger Zeit hat Facebook damit begonnen gezielt bestimmte Funktionen auf dem iPhone in eigene Apps auszugliedern. Eines der Facebook Messenger Icon Messenger für iPhone: WhatsApp und AlternativenErgebnisse war die App Facebook Messenger, mit der Nutzer des sozialen Netzwerk untereinander in Kontakt bleiben können. Für die große Basis an Kontakten die ohne Einrichten eines zusätzlichen Accounts genutzt werden kann ist aber der Funktionsumfang eher auf das Wesentliche beschränkt. So können Sofortnachrichten geschrieben, Gruppenchats abgehalten, Fotos versendet und der eigene Standort geteilt werden. Aufgrund der wirklich großen Nutzerbasis wird es jedoch sehr viele geben, die auf den Facebook Messenger aus Bequemlichkeitsgründen zurückgreifen. Durch die relativ wenigen Optionen ist auch die Bedienung sehr einfach gelungen. Zusätzliche Features wie etwa der Versand von Audionachrichten oder die Integration der vom Portal bekannten Videotelefonieoption scheint derzeit eher in weiter Ferne zu sein. Facebook Messenger kann kostenlos im App Store herunterladen werden.

ICQ: Der bessere Facebook Messenger

ICQ Logo Wide 300x126 Messenger für iPhone: WhatsApp und AlternativenICQ ist vielen Nutzern sicherlich noch aus den 90ern bekannt. Der Instant Messaging Dienst aus Israel hatte besonders in Deutschland viele treue Nutzer gefunden, während sich in den USA MSN durchgesetzt hatte. Seit den sozialen Netzwerken sowie den mobilen Messengern hat das ehemals große Chatnetzwerk stark an Bedeutung verloren. Ein Blick auf die mobile App lohnt sich dennoch, denn die Macher von ICQ haben stark aufgeholt. Statt vorwiegend auf das eigene Protokoll zu setzen bindet der Messenger auch noch Facebook, StudiVZ, Google Talk und weitere in Deutschland weniger bekannte Protokolle einfach in die eigene App mit ein. Dabei sind auch mehr Funktionen verfügbar als das normalerweile über die Protokolle mit der originalen Software möglich wäre. So ist ein Upload von Fotos und Videos integriert, der die Multimediadateien in einer Cloud speichert. Der Link zu dem jeweiligen Medium wird dann einfach an Nutzer der Netzwerke Facebook, StudiVZ und Google Talk versendet. Dadurch können Nutzer dieser Messenger trotzdem ein geschicktes Video enthalten ohne das auf eine Lösung von Drittanbietern zurückgegriffen werden muss. Natürlich kann auch der eigene Standort an Freunde übermittelt werden. Neben der mobilen App für iPhone gibt es das Programm auch für eine große Auswahl mobiler Plattformen. Zudem sind natürlich die Desktop Software für verschiedene System  wie Windows, Mac und Linux und die Weboberfläche verfügbar. ICQ kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

FriendCaller ermöglicht auch Videotelefonie mit Freunden

Normalerweise wurde FriendCaller immer im Voice-over-IP Bereich als Alternative für Skype gehandelt. Das trifft auch mit Sicherheit noch zu. App Icon 300x300 Messenger für iPhone: WhatsApp und AlternativenJedoch arbeitet das Team hinter FriendCaller auch immer mehr daran, die Messagingfähigkeiten des Programmes auszubauen. In einer der letzten Versionen wurde das RichMediaMessaging mit eingebaut. Damit können über die App ab sofort auch Fotos, Videos und Sprachnachrichten direkt über die Chateingabe versendet werden. Das funktioniert nicht nur in der mobilen App, sondern auch direkt über die WebApp im Browser. Zudem bringt FriendCaller viele aus Voice-over-IP Programmen bekannte Funktionen mit, wie etwas das Einrichten einer eigenen (US-)Telefonnummer, das Telefonieren in Fest- und Mobilfunknetze, der Versand von SMS und, was im mobilen Bereich ein ganz besonderes Feature ist, die Videotelefonie. Sollten Freunde oder Geschäftskontakte nicht über FriendCaller verfügen, der Dienst hat eben erst die 10 Millionen Nutzermarke geknackt, so kann man auch mit Hilfe eines CallMe-Links angerufen werden. Dieser Link ist über das Webinterface von FriendCaller erhältlich und kann an Freunde beliebig versendet werden. Allerdings können nur Anrufe über diesen Link ausgelöst werden. FriendCaller kann kostenlos im App Store heruntergeladen werden.

iMessage: Die hauseigene Lösung von Apple

icon messaging Messenger für iPhone: WhatsApp und AlternativenNatürlich darf auch iMessage im Bereich der Messenger Apps für iPhone nicht fehlen. Die offiziell von Apple vertriebene App ist bereits in iOS 6 und Mac OS integriert und ermöglicht für Apple Geräte wahrscheinlich mit das beste Chaterlebnis. Das Programm ermöglicht Einzelchats, Gruppenchats, den Versand von Multimediadateien und, was sicherlich beim Auto fahren praktisch ist, den Versand von Nachrichten mit dem Sprachassistenten Siri. Durch die Anbindung an iCloud und eine einheitliche Nutzer ID können Gespräche zum Beispiel unter Mac OS begonnen und unter iOS fortgeführt werden. Während iMessage, oder unter Mac OS Messages, vorwiegend zum Chatten gedacht ist findet sich mit Facetime eine optimale Ergänzung mit dem auch eine Videoverbindung zwischen den einzelnen Nutzern aufgebaut werden kann. Großer Vorteil von iMessage ist die nahtlose Integration ins iOS 6. Das bringt aber auch den größten Nachteil mit sich: Wer kein Apple Produkt hat kann auch Messages nicht verwenden. Damit ist die Chatlösung nur was für Nutzer, die viele Freunde mit einem iPhone oder ein anderes Apple Geräte haben. Hier gehts zu iMessage.