Siri: Beim Millitär entstanden und auf dem iPhone gelandet

siri icon Siri: Beim Millitär entstanden und auf dem iPhone gelandetViele moderne Technologien entstehen beim Militär und schaffen es einige Jahre später dann auf die Geräte der Endverbraucher. Ähnlich scheint es auch mit Siri gelaufen zu sein. Ein neuer Bericht der Huffington Post zeigt die Geschichte von Siri und den langen Weg auf die Apple Geräte. Siri soll ein Projekt der DARPA, der Forschungsabteilung vom US Militär, gewesen sein. Der Hintergrund: Siri sollte ein Programm werden, was selbstständig Dinge lernt und Aufgaben erledigen kann. Siri hieß damals noch CALO und konnte selbstständig zum Beispiel Treffen organisieren oder auf andere Termine verlegen.

2007 wurde Siri Inc. gegründet

Die ehemaligen Mitarbeiter des Projektes, darunter unter anderem Dag Kittlaus, der Motorola das Projekt anbot, gründete zusammen mit den anderen Beteiligten im Jahr 2007 Siri Inc. und wollte eine Sprachsoftware für den normalen Alltag auf Basis des Militärprojektes entwickeln. Der Name Siri heißt übrigens “Frau die zum Sieg führt” und stammt aus dem Skandinavischen. Das Unternehmen erntete viel Lob für sein Produkt und wurde schnell ausreichend finanziert. Innerhalb weniger Monate verbindete sich Siri mit 42 verschiedenen Webseiten und konnte damals schon Fragen sehr schnell und mit guten Antworten beantworten. Die Idee nahm weiter Form an: Ein Internet, mit dem man sich unterhalten kann. In die Suche konnten auch Umstände wie zum Beispiel die eigenen Vorlieben, der eigene Ort oder auch der Onlinesuche mit einbezogen werden. Die Software wusste dabei auch allgemeine Anfragen ohne spezielle Formulierungen zu interpretieren.

Apple holte sich Siri 2010

Eine Funktionalität, die sehr an Google Now erinnert, sollte ebenfalls noch mit in Siri einfließen. Die Idee war, dass Siri automatisch auf Umstände reagieren können sollte. Fällt etwa ein Flug aus, so hätte Siri automatisch andere Verbindungen herausgesucht. Jedoch kam dem Ganzen Apple 2010 in die Quere, welches Siri Inc. kaufte. Im Februar des Jahres hatte Siri Inc. seine eigene iPhone App veröffentlicht und eine Android App war ebenfalls in Planung. Doch dann kam ein Anruf von Apple Chef Steve Jobs, der sich mit dem Chef von Siri Inc. treffen wollte. Für rund 200 Millionen US Dollar soll Apple Siri Inc. geschluckt haben. Alle Mitarbeiter kamen nach Cuptertino und arbeiteten von dem Tag der Übernahme an bei Apple. Gleichzeitig verschwand auch die Unterstützung eines großen Teils der 42 Webdiensten. Außerdem sollte Siri neue Sprachen lernen und nicht mehr auf Schimpfworte reagieren. Mit der Vorstellung des iPhone 4s wurde Siri dann offiziell in Apple’s iOS integriert. Apple entwickelt Siri seitdem kontinuierlich weiter. Vor allem die Unterstützung neuer Sprachen liegt im Fokus. Weiterhin arbeitet das Unternehmen daran, neue Webdienste zu integrieren. An Google Now’s Funktionalität reicht die App aber noch nicht heran.