New York City: Steigende Kriminalität in New York mit iPhone und iPad verbunden

nypd iphone 01 300x233 New York City: Steigende Kriminalität in New York mit iPhone und iPad verbundenJedes Jahr wird in New York eine neue Kriminalitätsstatistik präsentiert. Während sich bei einem Bericht im September bereits andeutete, dass die mit iPhones und iPads verbundenen Verbrechen ums 10-fache gestiegen sind, so bestätigt sich diese Aussage im aktuellen Kriminalitätsbericht, den die New York Times noch einmal detaillierter ausführt noch weiter. Demnach stehlen immer mehr Diebe iPhones und iPads.

Die Popularität der Geräte als Fluch

Die Statistik zeigt: Die Apple Geräte sind sehr beliebt und sorgen eben auch dafür, dass sie auch sehr viele Diebe schnell anlocken. Schon vor der Veröffentlichung des iPad Mini planten zum Beispiel vor einiger Zeit in London auch mehrere Mitarbeiter eines Flughafens einen Diebstahl, bei dem mehrere hundert iPad Minis geklaut werden sollen. Der Diebstahl ist mittlerweile aufgeklärt, jedoch ist es bei weitem nicht ein Einzelfall. Was dagegen helfen kann ist derzeit noch unklar. Apple versucht mit einer Technologie, wofür das Unternehmen bereits ein Patent eingereicht hat, Diebstähle innerhalb des Gerätes aufzuspüren und dann Alarm zu schlagen. Wann die Technologie den Weg in iPhones und iPads findet ist derzeit noch nicht klar.

Wenn das Gerät geklaut wird: Schnell sperren

Apple hat jedoch sehr stark mitgedacht und schon einige Technologien innerhalb der eigenen Geräte und auch Software verbaut. So kann das iPhone zum Beispiel bereits via iTunes einfach deaktiviert werden. Die Zahlen aus dem New Yorker Polizeibericht lesen sich jedoch eindeutig. So gab es im vergangenen Jahr 3484 mehr Kriminalfälle. Die Anzahl der Diebstähle von Apple Produkten stieg um starke 3890. Das ist schon ein erstaunlicher Anstieg im Vergleich zum Vorjahr.