iPad 5 und iPad Mini 2 kommen im März

ipad3 iPad 5 und iPad Mini 2 kommen im März

Apple möchte gegen die zunehmende Konkurrenz im Tablet- und Smartphone-Markt vor allem mit zwei Mitteln vorgehen: Qualität und aggressiveren Release-Zyklen. Der Analyst Brian White von Topeka Capital Markets gab in einem Artikel auf der Seite Business Insider bekannt, dass Apple den aggressiven Zyklus beim Veröffentlichen neuer Produkte beibehalten werde. Laut dem Artikel sollen das iPad Mini 2 und das iPad 5 bereits im März dieses Jahres heraus kommen.

Keine großen Veränderungen beim iPad 5

Wie schon beim iPad 4 wird es im Vergleich zum Vorgänger nur wenige Neuerungen geben. Das iPad 5 soll demnach etwas leichter und vor allem flacher werden. Das iPad Mini 2 soll im Wesentlichen dem iPad Mini entsprechen. Ob hier ein Retina Display eingebaut wird, wie es schon in diversen Berichten vorher hieß geht aus Whites Aussagen jedoch nicht hervor. Generell nennt er auch keine Quellen für seine Informationen. Dass Apple einen aggressiveren Release-Zyklus plant ist nichts Neues. Bisher hatte Apple seine Produkte innerhalb eines Jahres aktualisiert und dabei teilweise wesentliche Neuerungen eingeführt. Mit dem iPad 4 wurde das erste Mal ein halbjährlicher Release-Zyklus eingeführt. Das führte bei vielen Apple-Fans eher zu Protest als zu großer Freude. Viele Nutzer beschwerten sich, weil sie sich erst kurz zuvor das iPad 3 geholt hatten.

Ist der neue Release-Zyklus im Markt notwendig?

Der Markt setzt Apple unter Druck. Während sich das Unternehmen im Tablet-Markt noch relativ sicher sein konnte, weil das iPad hier eine lange Zeit unangefochtener Marktführer war, so holen die Android-Geräte immer mehr auf. Es wird damit gerechnet, dass die Geräte mit dem Google-Betriebssystem in diesem Jahr Apple’s iPad den Rang ablaufen.