Apple veröffentlicht Update und behebt Problem des flackernden Monitors beim Mac Mini

mac mini imac 300x133 Apple veröffentlicht Update und behebt Problem des flackernden Monitors beim Mac MiniWer den Mac Mini mit einem Monitor mit HDMI Anschluss genutzt hat, der hatte zeitweise keine Freude an der Benutzung. Wurde der HDMI Ausgang genutzt, so flackerte das Bild häufig. Wer einen Mac Mini hat, der sollte Apple’s neustes Update dafür installieren, welches das Problem behebt. Es ist allerdings nur für die 2012er Modelle der Mac Minis gedacht. Andere Geräte sind von dem Problem nicht betroffen.

Download direkt von der Supportseite Apple’s

Das Update kann direkt von der Internetseite Apple’s heruntergeladen werden. Das Update startet den Mac neu und zeigt dann auf einem grauen Bildschirm mit einer Statusbar an, wie weit das Update fortgeschritten ist. Während des Updateprozesses sollte der Rechner nicht vom Strom getrennt werden. Es handelt es dabei um ein Update, bei dem die EFI Firmware aktualisiert wird. Die Aktualisierung von Firmware ist immer ein sehr empfindlicher Prozess. Wenn dieser abgebrochen wird, kann das zur Unbenutzbarkeit der Hardware führen.

Mac Minis wurden Ende Oktober vorgestellt

Das Update betrifft eine Mac-Reihe, die erst Ende Oktober in einer Keynote vorgestellt worden ist. Die Mac Minis stellen die Einstiegsmodelle im Mac-Bereich dar. Während iMacs und Mac Pro‘s erheblich teurer sind, sind Mac Minis auch zu sonst Windows-PC üblichen Preisen erhältlich. Der Nachteil für den Nutzer: Die Monitore müssen seperat gekauft werden. Die neuen Mac Minis überzeugen durch eine erheblich höhere Leistung. Dafür sorgen die darin verbauten i5 und i7-Prozessoren. Auch ansonsten genügen die Mac Minis hohen Ansprüchen bei Grafikkarte, Soundkarte und bei den integrierten Anschlüssen. Allerdings gehören sie zu den eher weniger verkauften Mac Modellen.