Apple holt bei der Auslieferung des iMacs auf

imac usa Apple holt bei der Auslieferung des iMacs auf

Dass die neuen iMacs schwer zu liefern sein werden war bereits vor der Veröffentlichung bekannt geworden. In den USA liegen die Lieferzeiten jetzt bei 1 bis 3 Geschäftstagen. Anders sieht es in Deutschland aus. Hierzulande sind die iMacs, egal ob 21,5 oder 27 Zoll Modell, innerhalb von 1 bis 2 Wochen lieferbar. Die iMacs werden in den USA priorisiert ausgeliefert. Vermutlich liegt es auch daran, dass hier die meisten Geräte gekauft werden.

Lieferschwierigkeiten gibt es bereits seit Dezember

Aufgrund der schwierigen Herstellung der schlanken iMac Modelle waren die iMac Modelle in den letzten Monaten nicht lieferbar. Als besonders schwierig hat sich zum Beispiel die Einleimung des Displays in den Rahmen erweiesen. Auf dem Town Hall Meeting nach der Bekanntgabe der Quartalsergebnisse für das erste fiskale Quartal 2013 hatte Tim Cook die schwierige Herstellung sowie die schwierige Liefersituation für die niedrigen iMac Verkaufszahlen verantwortlich gemacht. Die neuen Geräte sind erheblich dünner als ihre Vorgänger, was sich bei der Herstellung bemerkbar macht.

Lieferzeiten werden sich auch nach und nach in Deutschland bessern

Bis die besseren Lieferzeiten auch in Deutschland ankommen, werden noch einige Tage beziehungsweise Wochen ins Land gehen. Das hat nicht zuletzt damit zu tun, dass die Geräte auf dem deutschen Markt nicht so weit verbreitet sind wie in den USA und deshalb legt Apple den Wert für die iMac Auslieferung auf den Heimatmarkt. Die Lieferengpässe sind jedoch in anderen Märkten zu spüren. Um die Lieferzeiten zu verbessern hat Apple angekündigt, Teile der Mac-Produktion wieder in die USA zu verlagern. Die Verlagerung soll in diesem Jahr passieren und die Lieferzeiten der Geräte nachhaltig verbessern.