Apple aktualisiert seinen Anti Malware Filter und blockiert ältere Versionen von Flash

xprotect flash 11 6 Apple aktualisiert seinen Anti Malware Filter und blockiert ältere Versionen von Flash

Es gibt mal wieder Sicherheitsprobleme mit Adobe Flash. Der Flash Player, der viele Multimedia Inhalte im Browser sichtbar macht, hat offenbar drei neue Sicherheitslücken. Wie Jim Dalrymple von The Loop berichtet hat Apple in diesem Zusammenhang seinen Filter aktualisiert und blockiert jetzt ältere Versionen des Browser Plugins. Adobe hat in dieser Woche eine Mitteilung auf der Internetseite veröffentlicht, in der auf die Sicherheitslücken hingewiesen wurde.

Apple geht aggressiv gegen Sicherheitslücken vor

Browser-Plugins sind schon immer nicht unbedingt Apple’s liebste Software. Das hat Apple in den letzten Wochen auch ziemlich eindrucksvoll demonstiert. Da hat das Unternehmen zum Beispiel mehrfach Java geblockt, weil es immer wieder neue Sicherheitslücken gab. Lediglich aktuelle Versionen wurden ausgeführt ohne dass sie blockiert wurden. Auch Flash wurde bereits einmal von Apple blockiert, weil es ebenfalls die ein oder andere Sicherheitslücke gab. Meist wurden pünktlich durch die jeweiligen Entwickler Updates zur Verfügung gestellt. Das sorgte dafür, dass Flash- und Java Anwendungen trotzdem weiter ausgeführt werden können.



style=”display:inline-block;width:300px;height:250px”
data-ad-client=”ca-pub-8559269918218790″
data-ad-slot=”8572536073″>

Bevormundet Apple den Nutzer?

Dass Apple so reagiert hat seine Gründe. Im letzten Jahr gab es eine Masseninfektion mit einer Malware, die sich auch über Java verbreitete. Verschiedene Unternehmen für Computersicherheit hatten Apple damals vorgeworfen, auf veraltete Mechanismen zu setzen. Mit der frühzeitigen Blockade versucht das Unternehmen jetzt weiteren Verbreitungen von Schädlingen zuvor zu kommen. Natürlich reagieren nicht alle Nutzer auf diese Sperren aus der Ferne positiv. Teilweise wird dem Unternehmen auch vorgeworfen den Nutzer zu bevormunden. In jedem Fall kann Apple aber damit dem Image, ein unsicheres Betriebssystem anzubieten vorbeugen.