Bridge Constructor Playground: Brücken bauen und der Fantasie freien Lauf lassen

bridge 300x168 Bridge Constructor Playground: Brücken bauen und der Fantasie freien Lauf lassenÜber fünf Millionen Downloads verzeichnete der Hit “Bridge Constructor“. Jetzt ist mit “Bridge Constructor Playground” eine neue Version des Hits erschienen. Dabei können Spieler in 30 brandneuen Levels in die Kunst des Brückenbaus eintauchen und spielend einfach lernen, wie diese Kunst funktioniert. Dabei werden Brücken über Täler, Flüsse und Kanäle benötigt, die in der App mit verschiedenen Teilen gebaut werden können. Direkt danach können die Brücken Stresstests mit PKW und LKW unterzogen werden.

Umfangreiche Tutorials helfen beim Bauen

Die neue Version “Bridge Constructor Playground” hilft beim Brückenbau auch selbst durch passende Tutorials mit. Auf diese Weise können die Grundzüge des Brückenbaus in der App spielerisch erlernt werden. An fünf verschiedenen Orten, zum Beispiel in Städten, Canyons oder auch im Gebirgen können so meisterhafte Brückenkonstruktionen errichtet werden. Außerdem stehen mit Holz, Stahl, Stahlseil und  Betonpfeilern vier passende Baumaterialien für den Brückenbau zur Verfügung. Der Brückenbau in “Bridge Constructor Playground” ist für jede Altersgruppe spannend. Es gibt viele neue Dinge zu entdecken, zu bauen und dabei sollte aber nicht zuletzt auch auf die zur Verfügung stehenden Ressourcen geachtet werden. Damit das Brücken bauen noch mehr Spaß macht gibt es auch eine Anbindung an Apple’s Game Center sowie an Facebook, sodass besonders schöne Exemplare auch mit Freunden geteilt werden können.



style=”display:inline-block;width:300px;height:250px”
data-ad-client=”ca-pub-8559269918218790″
data-ad-slot=”8572536073″>

Bridge Constructor Playground für nur 0,89 Euro in der Bezahlversion

Vom “Bridge Constructor Playground” gibt es zwei verschiedene Versionen. Einmal eine kostenlose und eine Version für 2,79 Euro. Letztere gibt es derzeit zum Vorzugspreis von 0,89 Euro. Das Aktionsangebot gilt bis zum 23.12.2012. Besonders schön dürfte das Spiel auf dem iPad 4 aussehen, welches Ende Oktober vorgestellt wurde. Das Gerät hat ein Retina Display mit einer besonders hohen Auflösung. Auch das iPad Mini dürfte als Spielgerät gut funktionieren – besonders für kleinere Hände.