iPod Touch Test: Lohnen sich die 319 Euro?

verge ipod touch 2012 review iPod Touch Test: Lohnen sich die 319 Euro?

Seit einiger Zeit verschickt Apple die ersten Geräte der neuen iPods aus den Bereichen Touch und Nano. Beide Geräte wurden schon von verschiedenen Quellen getestet. Ausführliche Tests für iPod Touch und Nano hat zum Beispiel “The Verge” durchgeführt. Die Seite hält zum iPod Touch erst einmal fest, dass es sich um ein großes Update zum Vorgänger handelt. Sowohl der Prozessor, als auch die Kamera und das Display wurden stark verbessert. Die Seite hält fest, dass das Gerät sehr schmal und leicht ist. Dabei fühlt es sich auch nicht schlecht verarbeitet sein sondern im Gegenteil.


Kamera kann mit Kompaktkameras nicht mithalten

Für ein großes Update halten die Tester von “The Verge” das Display. Zunächst ist die Displaygröße sehr angenehm und zum Anderen hat sich die Qualität des Displays erheblich verbessert. Zwar nutzte der Vorgänger das Display aus dem iPhone 4, welches bekanntermaßen auch schon mit Retina Technologie ausgestattet war, der Unterschied ist aber trotzdem beachtlich. Die Kamera liefert gute Bilder. Auch Videoaufnahmen in der Auflösung 1080p gelingen durchaus gut. In beiden Bereichen kann der iPod Touch aber nicht mit einer üblichen Point-and-Shoot Kamera mithalten. “The Verge” hat im Großen und Ganzen eine Menge gute Aspekte am iPod Touch der fünften Generation gefunden, fragt sich aber zurecht, ob der Einstiegspreis von 319 Euro eine große Menge an Kunden zum Kauf des Gerätes aktivieren kann. Gleichzeitig hält es die Seite aber auch nicht für gut, dass immer noch erhältliche Vorgängermodell für 199 Dollar zu kaufen, da es eine schlechte Kamera, einen schlechteren Bildschirm sowie total veraltete Komponenten darin verbaut hat. Das heißt das Vorgängermodell zu kaufen wäre nicht wirklich klug. Allerdings werden vor dem Kauf des neuen Modells viele Kunden überlegen, ob es die 319 Euro wert ist, für die es erhältlich ist.

iPod Nano Test: Wichtige Funktionen fehlenverge ipod nano 2012 review 300x198 iPod Touch Test: Lohnen sich die 319 Euro?

Auch ein Blick auf die siebente Generation des iPod Nano lohnt sich. “The Verge” hat das Gerät ebenfalls getestet und kommt zu dem Schluss, dass es total veraltet ist. Der Grund liegt dabei weniger in dem Gerät, sondern an der Art, wie damit Musik gehört werden kann. Im Wesentlichen funktioniert es noch nach dem Prinzip der iPods der ersten Generation. Musikdateien müssen via iTunes verwaltet und bei Bedarf auf den iPod Nano übertragen werden. Erst dann kann die Musik gehört werden. Innovationen wie zum Beispiel iCloud, bei dem drahtlos via WLAN Musik auf das Gerät übertragen werden kann fehlen. Wenn man jedoch diese manuelle Verwaltung in Kauf nehmen kann, dann ist der iPod Nano das derzeit beste
Gerät um damit Musik zu hören. In seinem Test hält “The Verge” fest, dass Apple zum Beispiel über den Lightning Connector viele Innovation in das Gerät hätte integrieren können, es aber tatsächlich nicht getan hat. Die Seite hält den Preis von 149 Dollar für zu hoch und denkt, dass lediglich eine kleinere Zielgruppe sich für den Preis interessieren könnte. Nutzer, die mehr Features haben wollen, legen einfach 50 Dollar drauf und halten dafür dann einen iPod Touch der vierten Generation in der Hand.