Erhöhte Qualitätskontrollen beim iPhone 5 sollen Scuffgate unterbinden

1zoykg7 Erhöhte Qualitätskontrollen beim iPhone 5 sollen Scuffgate unterbinden

Kurz nach der Veröffentlichung des iPhone 5 sorgten Kratzer und Abnutzungserscheinungen bei dem Smartphone für einen handfesten Skandal. Entweder waren die Kratzer bereits Out-of-the-Box oder nach wenigen Stunden Nutzung am Gerät zu sehen. Damit das in Zukunft anders wird, hat Apple in den Foxconn Werken die Qualitätskontrollen verstärkt. Bloomberg berichtet, dass Apple damit die Anzahl der Geräte mit Kratzern verringern will. Das sorgt allerdings auch für eine langsamere Produktion des Gerätes.

Produktionsstop wegen der Qualitätskontrolle

Von der Qualitätskontrolle berichtete ein Mitarbeiter von Foxconn gegenüber Bloomberg. Die Folge der höheren Qualitätskontrolle sorgt dafür, dass die Produktion des Apple Smartphones erheblich langsamer von statten geht als bisher. Wegen der strikten Qualitätskontrolle musste letztens in einem Foxconn Werk die Produktion unterbrochen werden. Der Grund war, dass Rückseiten für das iPhone gefehlt haben. So fand am 6. Oktober in dem Werk keine Produktion statt. Die höheren Qualitätsstandards haben auch den Druck auf die Mitarbeiter erhöht, die für die Fertigung der Rückseite verantwortlich sind. Der Grund dafür ist, dass jeder Schritt in der Produktion zu Kratzern auf der Rückseite des Gerätes führen könnte und dementsprechend sehr große Vorsicht geboten ist. Dadurch gibt es auch viel Verschleißmaterial, dass es nicht in die finale Produktion des Gerätes schafft.



style=”display:inline-block;width:300px;height:250px”
data-ad-client=”ca-pub-8559269918218790″
data-ad-slot=”8572536073″>

Scuffgate: Betroffene tauschen einfach um

Kurz nach Bekanntwerden des Skandals wurde ebenfalls bekannt, dass die betroffenen Geräte einfach bei Apple umgetauscht werden können. Das Problem mit den Kratzern ist bei weitem nicht das Einzige bei der neuen Gerätegeneration. So klagen Nutzer auch über einen Lilastich bei der Kamera sowie über Empfangsprobleme bei der Verbindung via WLAN.