Arbeitet Apple an einer Kamera?

ilounge isight camera speculation Arbeitet Apple an einer Kamera?

In seiner offiziellen Biografie, die im vergangenen Jahr veröffentlicht wurde, äußerte sich Steve Jobs zu Märkten, die er gern revolutionieren würde. Dazu zählen der TV Markt, der Büchermarkt und der Fotografiemarkt. Während im TV Markt Jobs’ Pläne derzeit wohl hinter den Kulissen in die Tat umgesetzt werden und auch der Büchermarkt mit dem iPad überholt wurde war bisher wenig über den Fotografiemarkt bekannt. Offenbar plant Apple aber auch hier noch ein separates Produkte, welches losgelöst von iPad und iPhone auf den Markt kommen soll.


Point-and-Shotkamera sehr wahrscheinlich

Die Seite iLounge hat in dieser Woche seinen New iPad's Buyer Guide veröffentlicht. Darin gibt es ein Überblick über Extra Geräte, empfehlenswerte Apps und andere Informationen, die mit dem iPad zu tun haben. Auf den Seiten 152 und 153 präsentiert das Magazin eine Übersicht über eine Stand alone iSight Kamera mit dem Hinweis, dass iLounge Hinweise darauf erhalten habe, dass diese derzeit produziert werde. Grund für die Planungen dieser Kamera sollen vor allem die sich aus einer besseren Hardware ergebenden Vorteile sein. Apple könnte demnach bessere Bildqualität und auch einen höheren Zoom anbieten. Die Kamera wäre lichtempfindlicher und könnte somit auch in schwierigeren Situation gute Bildqualität bieten. Natürlich arbeitet Apple auch an einer passenden Software, um auch dort gegenüber der Konkurrenz Akzente zu setzen.

Partnerschaft mit Kodak in den 90ern

Ganz unbeleckt geht Apple nicht an diese Aufgabe. Bereits in den 90er Jahren arbeitete das Unternehmen zusammen mit Kodak an Kameras.