Soundfreaq’s Sound Platform – Guter Klang zum bezahlbaren Preis?

 Soundfreaqs Sound Platform   Guter Klang zum bezahlbaren Preis?

Bereits im Vorfeld zu diesem Testbericht haben wir schon des Öfteren über die angeblichen Klangwunder von Soundfreaq berichtet. Nachdem wir auf der CeBIT dieses Jahres über den Sound Stack berichteten, haben wir nun den Vorgänger, die Sound Platform vor uns stehen, und beschallen seit geraumer Zeit unsere Redaktion mit dieser. Doch wie schlägt die Sound Platform?

Soundfreaq Soundfreaqs Sound Platform   Guter Klang zum bezahlbaren Preis?

Made for Apple

Eine schlichte Packung mit direkter Kennzeichnung á la “Made for iPod, iPhone & iPad” offenbart sich uns, nach Öffnung des gut geschützten Versandkartons. Man erkennt die Sound Platform sowie ein danebenliegendes iPhone 4. Eins wird klar: Soundfreaq entwickelt für Apple Geräte! Kein Problem, schließlich besitzen wir doch genau diese ;)!

Soundfreaq for iPhone iPod iPad Soundfreaqs Sound Platform   Guter Klang zum bezahlbaren Preis?

Zeit zum Abheben!

Nach der Öffnung hatten wir erstmal das Gefühl in einem Flugzeug zu sitzen. Wieso ein Flugzeug? Die Kurzanleitungen ähneln den Sicherheitshinweisen verstaut im Sitz des Vordermanns in normalen Linienflügen. Eine ausgefallene Idee finden wir! Doch ist Soundfreaq’s Sound Platform auch so ausgeklügelt?

Soundfreaq Anleitung Soundfreaqs Sound Platform   Guter Klang zum bezahlbaren Preis?

Platz da und auf geht’s!

Eine Höhe von 17,3 cm, Breite von 31,9 cm und eine Tiefe von 15,3 cm weist die Sound Platform von Soundfreaq auf. Also genau diese Abmessungen auf dem Schreibtisch freigeräumt, aufgestellt und angeschlossen. Letzteres fällt sichtlich leicht, muss man doch lediglich den Stromstecker einstöpseln.


Durch mitgelieferte Adapter kann man nun seine verschiedenen iDevices direkt andocken. Ein iPad wird jedoch hier keinen Platz finden! Entgegen der Aufschrift auf der Verpackung ist es also nicht wirklich “Made for iPad”. Alternativ lassen sich die Geräte aber auch per Bluetooth oder AUX IN (Mini-Klinke) anschließen, sodass das iPad schlussendlich doch noch verwendet werden kann. Dies gilt übrigens auch für alle anderen Smartphones und MP3/MP4-Player.

Nachdem wir nun unser iPhone eingestöpselt haben und das Gerät eingeschaltet haben kommt uns ein gewissen Grundrauschen entgegen. Ob dieses nun explizit am Testgerät liegt oder eine allgemeine Krankheit ist lässt sich nicht sagen. Sicherheitshalber gehen wir aber in unserem Test davon aus, dass dieses Rauschen normal ist und müssen deswegen leider einen Punkt abziehen. Sollte man gerade keine Musik hören, das iPhone aber eingestöpselt lassen ist dieses Grundrauschen wirklich nicht angenehm! Zu sagen ist aber auch, dass uns kaum eine Dockingstation bekannt ist, die dieses Rauschen nicht aufweist. Jedoch gibt es einige mit weniger Rauschen.

 Soundfreaqs Sound Platform   Guter Klang zum bezahlbaren Preis?

Schaltet man die Musik nun an verstummt dieses Rauschen aber fast vollkommen. Geht man jetzt nicht auf einen Zentimeter ran und achtet explizit auf das vermeintliche Grundrauschen wird dieses nun nicht mehr wahrnehmen. Nun hat man die Auswahl zwischen manuellen Einstellungen und der UQ3-Funktion. Wie auch bei vorherigen Test beweiste sich die UQ3-Funktion und zauberte einen wirklich schönen Raumklang und einen für die Größe des Gerätes unglaublichen Bass.

Die Steuerung auf Soundfreaq’s Sound Platform ist berührungsempfindlich und lässt sich daher sehr angenehm bedienen. Dies haben wir bisher an keiner anderen Dockingstation so akkurat erleben dürfen!

Rechts gut versteckt und kaum zu sehen, befindet sich noch eine Fernbedienung mit der man die Sound Platform ansteuern kann. Selbiges lässt sich jedoch auch mit einer kostenlosen App erledigen.

 Soundfreaqs Sound Platform   Guter Klang zum bezahlbaren Preis?

Fazit:

Soundfreaq Sound Platform Auszeichnung 300x300 Soundfreaqs Sound Platform   Guter Klang zum bezahlbaren Preis?Für den Preis von 229,90€ kann man auf dem Markt derzeit kein vergleichbares Gerät erhalten. Soundfreaq’s Sound Platform überzeugt mit einem atemberaubenden Raumklang und einem ungewöhnlich guten Bass. Lediglich das Grundrauschen stört. Dieses nimmt man jedoch nur wahr, sollte man gerade mal keine Musik hören. Weitere Pluspunkte gibt es für die zusätzliche Ausrüstung der Dockingstation mit Bluetooth, einem AUX-Eingang, einer mitgelieferten Fernbedienung und einer äquivalenten App. Insgesamt können wir Soundfreaq’s Sound Platform die Note GUT geben.