Neues iPad startet in neun weiteren Ländern

ipad hero1 300x121 Neues iPad startet in neun weiteren LändernNachdem das iPad bereits in der vergangenen Woche in 12 weiteren Ländern gestartet war startet es heute in neun weiteren Ländern. Auf der Liste stehen dieses Mal die Länder Kulumbien, Estland, Indien, Lettland, Litauen, Montenegro, Südafrika und Thailand. Bisher konnten schon mehrere Millionen neue iPads abgesetzt werden.

Mehr als 11 Millionen iPads verkauft

Apple hat mit dem iPad ein absolutes Hitprodukt geschaffen. Das Gerät hat sich im zweiten Finanzquartal 2012 11,8 Millionen Mal verkauft und einen Umsatz von 6,6 Milliarden eingebracht. Damit ist das Tablet nach wie vor ungeschlagen an der Spitze was den Tabletmarkt betrifft. Nur das Kindle Fire von Amazon ist bisher ein ernstzunehmender Konkurrent. Sehr erfolgreich konnte das iPhone zudem im chinesischen Markt agieren.

IPad Start international nicht ohne Probleme


Trotz der beeindruckenden technischen Daten und der hohen Verkaufzahlen war der Verkaufsstart außerhalb der USA teilweise von Unzufriedenheit der Nutzer begleitet worden. Grund dafür war unter Anderem die nicht enthaltene Verfügbarkeit von LTE. Aufgrund des im iPad verbauten LTE Modems, welches lediglich die Frequenzen 700 und 2100 Megahertz unterstützt, ist der schnelle Mobilfunkstandard lediglich in den USA und Kanada für iPad Nutzer verfügbar. In Deutschland und dem Großteil der restlichen Welt werden die Frequenzen 800 und 2600 Megahertz für die Verbreitung genutzt. Ansonsten beeindruckt das Gerät aber die Nutzer mit dem hochauflösenden Display.