Skype für iPad für Retina Display angepasst

skypeforipad 300x225 Skype für iPad für Retina Display angepasstSkype ist für das iPad in einer Version erschienen. Diese neue Version ist an das hochauflösende Retina Display des neuen iPads angepasst. Das betrifft allerdings lediglich die Icons und die Benutzeroberfläche generell. Videoanrufe werden weiterhin lediglich in VGA Auflösung abgewickelt. Der Grund dafür ist aber weniger Skype, sondern die im iPad verbaute VGA Kamera, die nur eine Auflösung von 640×480 Pixeln schafft.

Videotelefonie ist auch über Mobilfunk möglich

Im Unterschied zu Facetime ist bei Skype die Videotelefonie jedoch nicht vom Provider deaktivierbar. Das heißt über Skype sind Videotelefonate möglich. In Deutschland ist dafür jedoch ein dementsprechender Tarif nötig, da sonst die Ports für diese Möglichkeit gesperrt werden oder sogar schon sind. Vor kurzem ist bekannt geworden, dass über Facetime und LTE in den USA keine Gespräche geführt werden können.

Skype kostenlos im App Store verfügbar


Ansonsten bietet Skype die gleichen Funktionalitäten, wie die Desktopversion. Es kann dabei nicht nur mit Skype Kontakten telefoniert werden, sondern auch mit dementsprechenden Guthaben auf Festnetz- und Mobilfunkanschlüsse. Dabei hat Skype auch diverse Abonnements, mit denen Flatrates ins Festnetz in verschiedenen Ländern ermöglicht werden können. Mobilfunkanbieter reagieren derzeit noch sehr zurückhaltend auf Software, die Voice over IP Dienste anbietet. Gerade bei günstigeren Tarifen sperren die Mobilfunkanbieter gern den Zugang zu solchen Diensten. Skype gibt es kostenlos im App Store.