Längeres Laden könnte Langlebigkeit des Akkus des iPads verkürzen

battery life phil schiller Längeres Laden könnte Langlebigkeit des Akkus des iPads verkürzen

Die Batterie des iPads ist offensichtlich genug geladen, wenn die Batterieanzeige 100 Prozent anzeigt. In einem Beitrag, der über CNBC ausgestrahlt wurde, wurde Apple damit zitiert, dass die Batterieanzeige des neue iPads korrekt arbeite. Das neue iPad könnte überladen werden, wenn das Gerät länger am Strom angeschlossen sei. Das würde auf lange Sicht gesehen die Langlebigkeit der Batterie beeinflussen.

Längeres Laden bringt höhere Laufzeit

Die Seite 9to5 Mac berichtet jedoch, dass die 60 Minuten Extra Ladezeit, die über die 100 Prozent hinaus gehen die Akkulaufzeit vergrößern würden. Demnach halte der Akku erheblich länger wenn die 60 Minuten Extra das iPad geladen würde. Auf der offiziellen Apple Optimierungsseite ist jedenfalls kein Hinweis zu finden, das längeres Laden die Langlebigkeit den Akku beeinflussen würde.

Akku Problem könnte Softwarefehler sein


Apple weißt weiterhin darauf hin, dass dies nicht erst seit dem neuen iPad der Fall sei, sondern dass bereits beim iPad und dem iPad 2 es für die Langlebigkeit des Akkus besser gewesen sei, diesen vom Strom zu entfernen, sobald er 100 Prozent erreicht habe. Bei dem neu aufgetauchten Problem mit der zusätzlichen Stunde nach dem Erreichen von 100 Prozent könnte es sich auch um einen Softwarefehler handeln, sodass die Akkulaufzeit nicht zuverlässig angezeigt werde. Möglicherweise wird dieser in einem iOS Update behoben.