Joyn startet bei Vodafone schon im Mai

rcs e2 Joyn startet bei Vodafone schon im Mai

Der SMS Nachfolger Joyn soll bei Vodafone schon im Mai starten. Das teilte der Mobilfunkkonzern mit. Ab diesem Zeitpunkt wird Vodafone Smartphones nach und nach mit dieser Technologie ausrüsten. Auch für das iPhone ist eine passende App geplant. Das erste Smartphone, das mit der neuen Technolgie ausgerüstet sein wird soll allerdings das Samsung Galaxy S2 sein.

Versand über Joyn kostet keine Gebühren

Da der Dienst eine Datenverbindung voraussetzt und auch in Konkurrenz zu iMessage sowie WhatsApp treten will soll der Versand von Text- und Multimedianachrichten kostenlos sein. Die Software soll auf neuen Smartphones installiert sein, die in Kombination mit einer Datenoption bestellt werden. Wahlweise kann Joyn auch über den App Store oder App Markets nachgerüstet werden.

Videotelefonie benötigt hohen Volumentarif


Auch Videotelefonate sind über die neue Technologie möglich. Die Software passt sich an die Empfangs- und Hardwarebedingungen an. Ist zum Beispiel UMTS oder LTE in einer Region nicht verfügbar, so wird die Videotelefonie automatisch deaktiviert. Die Videotelefonie erfordert allerdings ein möglichst hohes Inklusivvolumen, da sowohl Up- als auch Downstream ein Videostream verschickt wird. Joyn wird nach Vodafone erst im Sommer bei der Telekom und bei o2 verfügbar sein. Hier gibt es allerdings noch keinen konkreten Launchtermin. Joyn soll plattformübergreifend angeboten werden.