Apple denkt offenbar über die Veröffentlichung eines 14 Zoll MacBook Air nach

1 r Apple denkt offenbar über die Veröffentlichung eines 14 Zoll MacBook Air nachDer Technikkonzern Apple denkt offenbar über die Einführung einer kleineren MacBook Air Variante nach. Grund dafür ist der zunehmend wichtigere asiatische Markt, auf dem 15 Zoll Notebooks nicht so populär sind, wie das in westlicheren Ländern der Fall ist. Das berichtet das Blog DigiTimes unter Berufung auf eine Quelle aus der Lieferkette Apples.

Hoher Marktanteil von 14 Zoll Geräten

Der asiatische Markt sei laut der Quelle für Apple immer interessanter. Besonders in China möchte das Unternehmen mit seinen Produkten Fuß fassen. Dafür seien die 14 Zoll Geräte wichtig, da sie bis zu 40 Prozent des Marktanteils aus machen. Das Blog urteilt gleichzeitig, dass die Veröffentlichung eines solchen Gerätes ein aggressiver Angriff auf den PC Markt in China wäre.

Mac Book Air derzeit mit kleineren Bildschirmen


Die aktuelle Linie der MacBook Air Geräte verfolgt ein noch kleineres Bildformat. Derzeit wird das MacBook Air mit Bildschirmgrößen von 11 bis 13 Zoll angeboten. Auch beim MacBook Pro gibt es derzeit kein Gerät, welches die Zwischengröße von 14 Zoll unterstützt. Das MacBook Pro ist aktuell mit 13, 15 und 17 Zoll erhältlich. Über neue MacBook Air Modelle wird schon länger gesprochen. Gerüchte besagen, dass Apple eine neue Generation der dünnen MacBooks im April bringen könnte. Darin verbaut sein soll unter Anderem die Ivy-Bridge von Intel sowie ein Display mit 4K Auflösung - was 2880x1800 Pixeln entspricht.