iMac und MacBook Pro günstig aufrüsten – so geht’s

MacBook mit RAM ausstatten jasontomczak.com  iMac und MacBook Pro günstig aufrüsten   so gehts

Eine Aufrüstung ist in der Regel sehr teuer, zumindest, wenn man nicht selber Hand anlegen möchte. Doch gibt es dabei ein paar kleine Kauftipps, die zwar mit kleinen Handgriffen verbunden sind, aber dafür einiges an Kosten einsparen. Wichtig dafür ist der Kauf außerhalb des cupertinoischen Konzerns.


RAM ist für Macs unermesslich, sowohl für die Hard- als auch Software, denn wer seinen Mac mit zu wenig RAM ausstattet, überlastet auf langfristiger Sicht die Hardware und beispielsweise die teuren SSD-Festplatten sind empfindlicher. Auch die Geschwindigkeit des Macs bleibt bei hoher Leistung relativ stabil und es kommt seltener zu Blackouts.

Kaufen, aber nur wo?

Als allererstes lohnt sich immer ein Blick auf das Online-Versandhaus Amazon. Hier bietet man 8 Gigabyte RAM bereits für 36,20 an. Ein unglaublich günstiger Preis, den es bei Apple garantiert nicht zu finden gibt. Hier kostet eine Aufrüstung stolze 200 Euro. Je höher die Aufrüstung, desto teurer wird es logischerweise.

[asa]B002YUF8ZG/asa]

Inwiefern muss ich Hand anlegen?

Wirklich viel muss man nicht machen. Lediglich kleine Handgriffe mit einem Schraubenzieher sind nötig, mit dem man die Schrauben am Bildschirm löst. Danach muss man lediglich der alte mit den neuen Speicher ausgetauscht werden und fertig. Dies klappt auf eigene Gefahr mit dem iMac, Mac Book (Pro) sowie Mac Mini der neusten Generation.

Bild: jasontomczak.com

via