Foxconn: iPad-Lieferungen ab Dezember aus Brasilien

Vor Ewigkeit haben wir darüber berichtet, dass Apple eine neue Produktionsstätte eröffnen lassen wollte. Allen Anschein nach ist diese nun fertig und die ersten Produktionen laufen an. Demnach wird man erste iPads aus Brasilien erst ab Dezember empfangen können. Für den Nutzer hat dies keine Auswirkungen sowohl auf den Preis, als auch auf die Qualität.

Am Anfang haben viele gezweifelt, nun ist es das erste Mal, dass die Firma [Foxconn, Anm.d.Red] iPads außerhalb des chinesischen Territoriums produzieren wird. Wir machen einen großen Schritt vorwärts bei der digitalen Einbeziehung im Land.” (via)

Brasilien Flagge Foxconn Apple Foxconn: iPad Lieferungen ab Dezember aus BrasilienGeplant war November

Apple ist derzeit in puncto Pünktlichkeit nicht gerade zuverlässig. Neben dem iPhone 5,welches man bereits im Juli erwartete, sollte man eigentlich die Stätte bereits soweit fertig gemacht haben, dass erste Auslieferungen schon einen Monat früher getätigt werden. Doch nichts ist.

Foxconn als Leiter

Das Klischee, dass Apple sich wohl von dem chinesischen Zulieferer Foxconn trennen wolle, wird sich wohl verändert haben. Denn steht die neue Produktionsstätte auf brasilianischen Boden, aber unter der Leitung von Foxconn, der für Selbstmordskandale der Mitarbeiter bekannt ist.

Mit 175 neuen Mitarbeitern im Gepäck und einer Investition von 12 Milliarden US-Dollar, will man neben dem Projekt die Mitarbeiter in China ausbilden lassen. Ebenso interessant bleibt, ob man in ferner Zukunft die Ankündigung umsetzt, und anstatt Menschen nun auch Maschinen einsetzt. Dembezüglich gibt es jedoch keine Informationen.

via