App Store: Amazon darf die Bezeichnung weiter nutzen

Vor einiger Zeit war Apple gegen Amazon vor Gericht gegangen. Das Unternehmen hatte die Bezeichnung “App Store” genutzt, welchen Apple für sich allein beansprucht. Vor Gericht scheiterte die erste Klage.


Vor einigen Tagen hatten wir bereits über die vorläufige Vermutung der Richterin in dem Fall berichtet. Diese tendierte schon damals zu dem Urteil, dass die Bezeichnung "App Store" frei sei.

Apple hatte damit argumentiert, dass Kunden durch die Doppelnennung von Amazon verwirrt sein würden und beide Unternehmen nicht mehr auseinanderhalten könnten. Da jedoch Studien oder ähnliche Untersuchungen dazu fehlten, konnte dies belegt werden.

Android Apple iPad App Store: Amazon darf die Bezeichnung weiter nutzenNun hat die Richterin entschieden, dass Amazon den Begriff weiterhin benutzen kann. Parallel zum dem Online-Versand würden auch andere Unternehmen ihr Angebot unter der Bezeichnung "App Store" führen, wodurch der Name bereits jetzt nicht mehr allein für Apples Angebot stehen würde.

Gespannt bleibt zu sehen, wie das Unternehmen aus Cupertino mit der Entscheidung der Richterin umgehen wird. Zu vermuten ist, dass nach einer verstärkten Beweislage man wieder vor Gericht ziehen wird, um das Recht für den "App Store" durchzusetzen.

 © Bild: flickr / laihiu